Computec GmbH Software

FALLSTUDIE »ASN2XXX«

Karlsruhe (DE), 1994-2000 – Festanstellung als C/C++ Softwareentwickler und Produktmanager bei der Firma Computec GmbH Software.

ACCENT (EP 9169) war die Forschungsarbeit verschiedener europäischer Firmen und Organisationen und wurde von der Europäischen Gemeinschaft im Rahmen des ESPRIT Programms gefördert. Ziel war die Entwicklung einer hardwaregestützten Kodiereinheit als Implementierung des ISO-Standards X.209.

Die Aufgabe der Firma Computec war die Bereitstellung einer Softwareschnittstelle und einer softwaregestützten Kodiereinheit. Erstere erlaubte den transparenten Austausch der Kodiereinheiten und Zweck der letzteren war die Abschätzung und Bewertung der Leistungsfähigkeit der hardwaregestüzten Kodiereinheit.

Als Computecs Leiter des Projekts ACCENT übernahm ich das Design und die Entwicklung der Software Schnittstelle (ASN.1 Compiler) und der Kodiereinheit. Ferner repräsentierte ich Computec im ACCENT-Gremium und gegenüber der Europäischen Gemeinschaft.

Es stellte sich heraus, dass die von mir realisierte Einheit extrem schnell war, auch und gerade im Vergleich zu anderen bekannten Lösungen wie etwa ISODE und somit letztendlich den Entwurf einer Hardwarezelle in Frage stellte. Konsequenterweise wurde die Hardwarezelle nie gebaut. Aufgrund des außerordentlichen technischen Erfolgs des ASN.1 Compilers und der Kodiereinheit beschloss Computec, diese Komponenten unter dem Namen ASN2CXX zu vermarkten.

ASN2CXX wurde unter meiner Leitung zur Marktreife entwickelt und weltweit an bekannte Unternehmen wie Ericsson, Bell Atlantic, Marconi, Telefonica Spain, Storck (Niederlande) und Bosch Telecom Deutschland vertrieben.

Technologien

ASN.1, C++, Java, Windows, Solaris, Sniff, make, purify, gdb